Stéphane Hessel und die Berlinale 2012

Der Bestseller »Empört euch!« unseres diesjährigen Eröffnungsredners Stéphane Hessel lieferte vielen Menschen weltweit einen ersten Grund für die Proteste gegen Banken und Kapitalismus. Nun inspirierte das Buch auch den Regisseur Tony Gatlif für seinen neuen Dokumentarfilm »Indigandos«, der in diesem Jahr auf der Berlinale zu sehen ist.

Das 2010 erschienene, gerade mal 22 Seiten lange Büchlein »Indignez-vous« (Empört euch!) schaffte es innerhalb weniger Monate auf die Bestsellerliste und ist bereits in 18 Ländern erschienen. In dem Buch positioniert sich Hessel gegen den Kapitalismus und ruft zum friedlichen Widerstand gegen die Unzulänglichkeiten unserer Gesellschaft auf.
Diesem Aufruf folgt Tony Gatlif mit seinem Film »Indigandos«. Hessels Werk diente dem Regisseur als Wegweiser um seine Hauptfigur Betty durch ein Europa zwischen Hoffnung und Verzweiflung zu führen.
»Bei ihre Reise als illegaler Flüchtling trifft sie Menschen, die sich gegen das System wehren, solidarisiert sich mit ihnen und marschiert in Demonstrationen mit. Sie ist Zeugin der Occupy-Bewegung, der Armut illegaler Einwanderer, der Unzufriedenheit einer jungen Generation: einer Gesellschaft in Aufruhr. Sie hört den Ruf zu erwachen, den Klang einer neuen Melodie, farbenfrohe Bilder, vom Himmel flatternde Flugblätter und Flamencotänzerinnen. Die Szenen geben einen starken Eindruck von der Kraft, die von dem Strom der Protestierenden ausgeht.« (Panorma/Berlinale)
Der Film läuft dieses Jahr auf der Berlinale in der Sektion Panorama und ist heute um 22.30 Uhr im Colosseum zu sehen.

Filmbeschreibung:
www.berlinale.de

Programm:
www.berlinale.de

Stéphane Hessel wird mit seiner Festrede am 12. Mai 2012 die Saison der Ludwigsburger Festspiele eröffnen. Weitere Informationen dazu auf unserer Homepage:
www.schlossfestspiele.de

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s