Der Freundeskreis zu Gast im Palais Grävenitz

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es ist der Abend des 24. Februar 2011. Das Palais Grävenitz hat sich herausgeputzt, der Festsaal ist feierlich beleuchtet, der Sekt steht kalt und es duftet nach allerlei kulinarischen Köstlichkeiten – denn es gibt etwas zu Feiern an diesem Abend: exklusiv für den Freundeskreis der Schlossfestspiele lüften Intendant Thomas Wördehoff und sein Stellvertreter Uwe Schmitz-Gielsdorf das Geheimnis um das Programm der Saison 2011.

Gemeinsam stellen sie im schmucken Ambiente unseres barocken Palais den neugierigen Mitgliedern des Freundeskreises, die an diesem Abend unsere Gäste sind, das frisch gedruckte Spielzeitheft und die darin enthaltenen künstlerischen Schwerpunkte und Highlights des kommenden Festspielsommers vor. Als Gesprächspartner ist Christian Muthspiel zu Gast, der im Eröffnungskonzert das Orchester der Schlossfestspiele dirigieren wird. Im Dialog mit Thomas Wördehoff erläutert Muthspiel dabei die interessante Dramaturgie des Eröffnungskonzertes, das mit Werken von Elgar, Strawinsky, Milhaud und Ravel ganz im Zeichen der Sehnsucht steht.

Im Anschluss an die kurzweilige Programmvorstellung gibt es in lockerer Runde die Gelegenheit zum Austausch – und natürlich die exklusive Gelegenheit, sich noch vor dem offiziellen Vorverkaufsbeginn Eintrittskarten zu sichern. Dies ist einer der Vorzüge einer Mitgliedschaft im Freundeskreis der Schlossfestspiele. Doch im Laufe des Jahres ermöglicht der Freundeskreis seinen Mitgliedern noch zahlreiche weitere Highlights: Künstlergespräche, Generalprobenbesuche, Tagesausflüge – und natürlich die alljährliche Kulturreise. In diesem Jahr geht es vom 28. – 30. April in die spanische Metropole Madrid. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und als Highlight der Reise ist bereits ein Opernbesuch im berühmten Teatro Real bestätigt. Dort werden wir die Ehre eines Empfangs bei Intendant Gérard Mortier haben und uns anschließend Karol Szymanowskys Meisterwerk »Król Roger« in der Inszenierung von Krzystof Warlikowski und unter der musikalischen Leitung von Paul Daniel anschauen.

Im Blog werden wir im Laufe der Saison immer wieder über die Aktivitäten des Freundeskreises berichten. Weiterführende Informationen finden Sie derweil unter www.schlossfestspielfreunde.de. Und für Fragen rund um den Freundeskreis steht Ihnen jederzeit gerne Raoul-Philip Schmidt (rps@schlossfestspiele.de, 07141-93 96-70) zur Verfügung.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s